Skip to main content

Ratgeber über Gartenarbeit und Gartengestaltung

Zwiebel pflanzen und ernten

Zwiebeln (Allium cepa) sind gesund und würzig. Sie schmecken gedünstet gebraten oder roh. Ihre ätherischen Öle helfen bei so manchen Zwickerlein. Im Gemüsebau gehören Sie einfach dazu, zumal der Anbau im sowie im Freiland als auch im Kübel einfach gelingen kann. Stimmen die Bedingungen und das Wachstum verläuft gesund, dürfen Sie auf eine reiche Ernte hoffen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie die Zwiebel selbst pflanzen und ernten können und geben eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für die Kultivierung von Steckzwiebeln.

Die Bedingungen für den gelungenen Anbau

Zwiebeln können über Samen oder Steckzwiebeln angebaut werden. Verwenden Sie Samen, sollten Sie diese schon ab Februar zu den jungen Zwiebelchen vorziehen. Geeignet ist ein Gewächshaus, ein Wintergarten oder anderer heller und nicht zu warmer Ort.

Wir empfehlen den direkten Anbau mit Steckzwiebeln, da dieser am einfachsten und erfolgreichsten verläuft. Sie erhalten diese ab März im Gartencenter oder auch im Online –Versandhandel. In der Regel bekommen Sie die Zwiebeln im Beutel mit 250 Gramm.

Der richtige Standort und Boden

Um eine schmackhafte Zwiebel pflanzen und ernten zu können, ist ein vollsonniger und warmer Standort ratsam. Des Weiteren sollte der Boden durchlässig, humusreich und nicht zu feucht sein.

Am besten entwickelt sich Allium cepa in sandig- lehmiger Erde, die mit einem reifen Kompost angereichert wurde. Vorsorglich untermischen Sie den Kompost schon im Herbst.
Alternativ können Sie einen kaliumhaltigen Dünger in den Boden mischen. Zu vermeiden ist stark stickstoffhaltige Nahrung, bestehend aus Kunstdünger und frischen Stallmist.

Tipp: Der richtige Boden ist tief aufgelockert. Dadurch werden die Erdschichten durchlüftet und das Bodenleben angeregt. Die jungen Zwiebeln können ihr Wachstum voll entfalten und gut gedeihen.

Der Zeitpunkt um die Zwiebel richtig zu pflanzen

Aufgrund des hohen Anteils an Wasser reagieren Steckzwiebeln empfindlich auf Kälte. Verwenden Sie Sommer- Sorten, stecken Sie diese frühestens Ende April bzw. nach den Eisheiligen in die Erde. Ab diesem Zeitpunkt ist der Boden nicht mehr so kalt und das Wachstum gewährleistet.

Entscheiden Sie sich für die Kultivierung einer Winter- Sorte, pflanzen Sie die Zwiebel im Monat August bis spätesten Oktober. Die Ernten erfolgt im Monat Mai.

Anleitung zum Pflanzen von Zwiebeln

Wenn Sie die Zwiebel im Garten einpflanzen möchten, sollte das Beet eine Breite von 1,20 Metern und eine Länge von einem Meter besitzen. In circa fünf Reihen bringen Sie circa 50 Steckzwiebeln unter.

Wächst das Gemüse in Reihen, erleichtern sie die Pflege (Unkraut jäten und Gießen). Gehen Sie wie folgt vor:

  • 1. Schritt: Lockern Sie den Gartenboden mit einer Harke auf, und entfernen Sie dabei alle Fremdeinlagen wie Kräuter, Steine ect. Verkleinern Sie anhand von einem Rechen grobe Erdkrume und bearbeiten Sie die Oberfläche gleichmäßig.
  • 2. Schritt: Stecken Sie die Zwiebeln in Abständen von wenigstens 15 cm in der Reihe. Die Reihen sollten in Abständen von circa 25 cm zueinander liegen.
  • 3. Schritt: Formen Sie mit den Fingern oder einem Pflanzstab kleine Löcher in die Erde.
  • 4. Schritt: Setzen Sie die Zwiebeln mit der Wurzel voran in die Löcher. Achten Sie darauf, dass diese von Erde umgeben ist und der Sprossenansatz noch aus der Oberfläche ragt.
  • 5. Schritt: Gießen Sie mit etwas Wasser.
GARTELTIPP: Zwiebeln eignen sich hervorragend für die Mischkultur mit Möhren. Setzen Sie beide Gemüsesorten in einem Beet abwechselnd zusammen, schützen Sie sowohl die Zwiebel als auch die Möhre vor dem Befall von Schädlingen.

Befällt dennoch die Zwiebelfliege die Zwiebel, frisst sich die Larve durch die Knolle und zerstört diese von Innen heraus. Ein Hilfsmittel dagegen ist eine Mulchschicht aus den Kräutern Salbei oder Pfefferminze. Außerdem kann ein Netze, das Sie im Frühjahr über die über Pflanzen ausbreiten, die Fliegen an der Eiablage hindern.

Die Zwiebel im Kübel pflanzen und ernten

Als echtes Freilandgewächs sollten Sie nicht die Zwiebel drinnen pflanzen.
Allerdings kann es in Kübel, Topf oder Blumenkasten ebenso gut wie im Beet gedeihen.

Vor allem der Herbstanbau eignet sich für das relativ anspruchslose Gemüse. Dann ziert es mit seinem attraktiven Grün die winterliche Terrasse oder den Balkon. Die Anleitung zum Pflanzen von Zwiebeln im Topf geht wie folgt:

  • 1. Schritt: Verwenden Sie zum Zwiebel Pflanzen und Ernten ein Gefäß, das ausreichend Platz zum Entfalten bietet. Die Mindesttiefe beträgt 15 cm für die gesunde Wurzelbildung.
  • 2. Schritt: Wichtig ist humose Pflanzenerde für eine gute Nährstoffversorgung.
  • 3. Schritt: Der Standort sollte reichlich Sonne und Wärme (Südausrichtung) haben.
  • 4. Schritt: Setzen Sie die Steckzwiebeln im Abstand von 10 cm in die Erde.
  • 5. Schritt: Gießen Sie auch im frostfreien Winter bei Trockenheit.

Die Ernte erfolgt ebenso, wie im Freiland.

Die gute Pflege ist wichtig

Besonders junge Zwiebelpflanzen brauchen nach Möglichkeit einen Boden ohne Unkrautwuchs. Unkrautjäten ist ein Muss und sollte regelmäßig durchgeführt werden.

Ebenso dürfen Sie die Versorgung mit Wasser nicht vergessen. Besonders, wenn der Schaft dick wird, brauchen die Pflanzen ausreichend Wasser. Möchten Sie Zwiebeln einlagern, müssen diese ganz und gar ausreifen. Aus diesem Grunde brauchen sie 2 Wochen vor der Ernte kein Wasser mehr.

Ebenso kann die zusätzliche Düngergabe im Sommer eingestellt werden. Überhaupt gehört Allium cepa zu den genügsamen Gemüsesorten und ist mit dem Kompost zufrieden, den diese im Frühjahr erhalten hat.

Wenn Sie lieber Winter- Zwiebeln richtig pflanzen kann ein Vlies oder Tannenreisig vor Frostschäden schützen.

Die richtige Ernte und Lagerung

Von Juli bis September ist Ernte. Doch spätesten Anfang Oktober sollten Sie alle Zwiebeln für eine etwaige Lagerung aus dem Boden nehmen. Die Erntereife erkennen Sie, wenn die Blätter umknicken, vergilben und der Blattansatz vertrocknet. Dann nehmen Sie das Gemüse aus dem Boden und legen es zum Trocknen der Schalen für einige Tage an einen trockenen Platz. Ideal ist das trockene Pflanzbeet.

Manche HobbygärtnerInnen binden mehrere Zwiebeln aneinander, indem Sie das vergilbte Laub zu Zöpfen flechten. Anschließend werden die Gebilde an einen trockenen und luftigen aufgehängt. Allerdings sollten Sie die frischen Zwiebeln nicht im Kühlschrank aufbewahren, da diese dort leicht zu Treiben beginnen. Der beste Lagerplatz ist ein heller und trockener Raum bei Temperaturen um 15 Grad.

Fazit: Zwiebel pflanzen und ernten ist einfach und Teil eines vielfältigen Gemüseanbaus. Selbst gezogen schmecken diese nicht nur viel aromatischer als gekaufte, sondern Sie können sie auch hundertprozentig ökologisch kultivieren.


Ähnliche Beiträge